Termin:
13.06.2013 | 09:00-17:30 Uhr
Ort:
Wissensarchitektur, TU Dresden
Zellescher Weg 17, 01062 Dresden
Teilnehmer:
max. 15
Oktober 2020  
So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Praxis-Workshop: Wissenschaftsmarketing

Wie man Forschungsideen verständlich und auf den Punkt präsentiert.

Ablauf
09:00–09:15 Uhr
Eröffnung

09:15–10:00 Uhr
Wie laufen Ideenwettbewerbe in der Praxis ab?

10:15–11:00 Uhr
Wie wahre ich mögliche Schutzrechte?

11:00–12:00 Uhr
Wie stelle ich meine Forschungsidee verständlich dar? Teil 1.

12:30–15:45 Uhr
Wie stelle ich meine Forschungsidee verständlich dar? Teil 2.

16:00–17:30 Uhr
Wie wird meine Präsentation wahrgenommen?
Referenten
Dr. Merle Fuchs
TechnologieContor

Dr. Merle Fuchs vermittelt, wie Sie die Gesetzmäßigkeiten der Natur zur Optimierung unternehmerischer und privater Abläufe nutzen und Ihren Erfolg steigern können. Bei Nobelpreisträger Prof. Manfred Eigen forschte Merle Fuchs sieben Jahre  in Deutschland und den USA auf dem Gebiet der evolutiven Biotechnologie, bevor sie seit 1997 unternehmerisch tätig wurde. Einen besonderen Schwerpunkt setzt sie seitdem auf die evolutive Optimierung unternehmerischer Organisationen und Prozesse. Seitdem hat sie mehr als 350 Unternehmen und Einzelpersonen beraten, fünf erfolgreiche High-Tech-Unternehmen mit gegründet und ist Referentin, Juror, Coach und Trainerin für zahlreiche Institutionen.

Ilka Bickmann
science2public

Ilka Bickmann

Moritz Biehl
T-Systems Multimedia Solutions GmbH

Moritz Biehl

Gerlinde Brinkel
Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation

Gerlinde Brinkel

Lernziele

Mit Hilfe des Hintergrundwissens der Referenten lernen die Teilnehmer:

  • wie man Präsentationen auf verschiedene Zielgruppen ausrichtet.
  • wie man Forschungsthemen anwendungsorientiert erklärt.
  • wie man Präsentationen klar und strukturiert aufbereitet.
Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Wissenschaftler regionaler Hochschulen und Forschungseinrichtungen (TU Dresden, Fraunhofer-, Helmholtz-, Leibniz- und Max-Planck-Gesellschaften, etc.) sowie an Mitarbeiter der Forschung und Entwicklung klein und mittelständischer Unternehmen:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Doktoranden und Post-Docs
  • Produkt- und Projektmanager
  • Entwicklungsingenieure
Prinzip

Der Praxis-Workshop funktioniert nach dem Prinzip: Machen statt nur zuhören. In praktischen Übungen arbeiten Sie gestützt durch das Hintergrundwissen der Referenten an der Darstellung und Verständlichkeit ihrer Forschungsinhalte. Am Ende gibt es eine Präsentationsrunde, bei der Experten aus verschiedenen Fachgebieten Feedback geben.